Eheringe aus Edelstahl?

Wir zeigen Euch Vor und Nachteile von Eheringen aus Edelstahl


Eheringe aus Edelstahl

Trauringe aus Edelstahl erfreuen sich seit einiger Zeit wachsender Beliebtheit. Tatsächlich bringt Edelstahl, als Material für Ringe, einige Vorteile mit sich. Dennoch raten wir davon ab, Edelstahl für Hochzeitsringe zu verwenden. Denn Trauringe aus Edelstahl haben auch große Nachteile. Wir haben für euch die wichtigsten Informationen zusammengefasst.

Trauringe aus Edelstahl: Die Vorteile

Der erste und wahrscheinlich für viele auch entscheidendste Vorteil ist natürlich der Preis. Edelstahlringe sind im Vergleich zu hochwertigeren Metallen, wie Gold, Platin oder Silber, äußerst günstig. Der niedrige Preis resultiert aus dem grundlegenden Material für Edelstahl. Denn auch wenn der Name Edelstahl es vermuten lässt, handelt es sich nicht um ein edles Metall. Da Edelstahl hauptsächlich aus Eisen erzeugt wird und Eisen ein unedles Metall ist, gehört auch Edelstahl zu dieser Klasse. Erst durch eine aufwendige Verarbeitung wird Edelstahl hart und nicht mehr anfällig für Oxidation. Daher erhalten die Ringe auch ihre Härte und Robustheit. Edelstahlringe lassen sich außerdem recht flexibel mit anderen Materialien kombinieren, was ihnen eine individuelle Note verleiht.

Trauringe aus Edelstahl: Die Nachteile

Eheringe aus Edelstahl bringen allerdings auch einige Nachteile mit sich. Einer der größten ist, dass sich die Ringe, aufgrund der Härte des Materials, später nicht mehr anpassen lassen. Während Ringe aus Edelmetallen ohne Weiteres auch nachträglich in ihrer Größe verändert werden können und sich somit die Ringweite immer wieder an den Finger angleichen lässt, müssen Eheringe aus Edelstahl später komplett ausgetauscht werden. Da die Trauringe zur Hochzeit mit dem Versprechen auf ewige Liebe und Treue ausgetauscht werden und euch ein Leben lang begleiten sollten, ist dies keine schöne Vorstellung. Sollten die Edelstahlringe doch einmal Kratzer bekommen, sind diese nicht ohne Materialabrieb zu beheben. Während man bei Gold oder Platin durch polieren das Metall verschiebt und so ohne größere Verluste Kratzer ausbessern kann. Ein weiterer Nachteil der besonders Allergiker trifft, ist, dass Edelstahl beinahe immer mit Nickel versetzt ist und dieser Zusatz bei einigen Menschen allergische Reaktionen hervorrufen kann. Ist man sich nicht ganz sicher, sollte man sich vorher testen oder gleich auf ein hochwertigeres Metall ausweichen, denn wer möchte nach der Hochzeit schon feststellen, dass der eigene Ehering unverträglich für einen ist?

Nachteile von Eheringen aus Edelstahl auf einem Blick:

  • Trauringe sind nicht in der Größe änderbar
  • Kratzer und Mängel lassen sich schwierig beheben
  • Trauringe aus Edelstahl sind fast immer mit Nickel versetzt

Fazit

Es ist natürlich wie immer die die Frage nach dem eigenen Geschmack und das persönliche Abwägen, welche Eigenschaften für einen selbst die wichtigsten sind.

Da eure Eheringe euch als Menschen repräsentieren und mit euch durch alle Phasen eures gemeinsamen Lebens gehen sollen, sollten sie sich auch genauso verändern können, wie ihr es tun werdet. Schon allein deshalb raten wir von Ringen aus Edelstahl ab. Außerdem finden Gold, Silber oder Platin als hochwertige und edle Metalle und aufgrund ihrer natürlichen Schönheit schon seit vielen Jahrhunderten Verwendung in der Schmuckherstellung und damit auch als Material für Verlobungs- und Trauringe.

Trauringe symbolisieren bereits seit ihrer Entstehung die Zusammengehörigkeit zweier Menschen. Dafür sollten die Eheringe Zeichen der individuellen Liebe ihrer Trägerinnen und Träger sein.
Zweifarbige Eheringe sind etwas ganz besonderes und garantieren euch einen absoluten Blickfang am Finger. Alles, was ihr über bicolore Trauringe wissen müsst, erfahrt ihr hier.
Trauringe mit Mustern, ein absolutes Must-Have oder doch Geschmackssache? Was ihr bei der Wahl solcher Eheringe beachten solltet und welche Möglichkeiten es gibt, erfahrt ihr in diesem Artikel.
Viele Paare wissen bereits lange vor der Hochzeit, welche Eigenschaften die zukünftigen Trauringe einmal haben sollen. Neben dem Material und Design spielt oft auch der Preis eine große Rolle. Doch was macht besonders „günstige“ Ringe überhaupt aus und spart man bei günstigen Eheringen womöglich an der falschen Stelle? Auf diese und viele weitere Fragen möchten wir im folgenden Artikel näher eingehen.